Vinylböden in vielen Designs

Sie möchten einen robusten und günstigen Bodenbelag mit einer natürlichen Holzoptik ? Vielleicht haben Sie ja schon mal was von modernen Designboden Belägen gehört und haben sich gefragt, – Designbeläge – was sind das eigentlich genau ? Als Meisterbetrieb für Parkett- und Fussbodentechnik kennen uns mit Bodenbelägen aus und geben hier gerne umfassende Antworten zu Designböden.

Was ist ein Designbelag?

Ein Designbelag ist ein Vinylboden, also ein moderner Kunststoffbelag, der in vielen Dekoren erhältlich und frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern ist. Allgemein wird er in zwei Varianten zum produziert. Je nach gewünschter Verlegeart gibt es Designbeläge für die feste Verklebung und zum Klicken für die schwimmende Verlegung.

Wo liegen die Unterschiede bei Designbelägen zum Klicken oder Kleben?

Bereits beim Kauf eines Designbodens muss man sich, je nach bevorzugter Verlegeart, für eine der beiden Produktvarianten entscheiden. Der Hauptunterschied liegt im unterschiedlichen Aufbau der PVC Planken.

Designböden für die feste Verklebung sind dünner, ca. 2-4 mm dick, wohingegen Planken von Designbelägen für eine schwimmende Verlegung etwas stärker sind. Designböden zum Klicken haben meist eine gesamte Aufbauhöhe von ca. 5-6 mm, da diese Kunststoffplanken bereits auf einer dünnen, stabilen Trägerplatte aufgebracht sind.

Kunststoff Planken von Designbelägen für eine feste Verklebung sind biegsam, dagegen sind Planken für die schwimmende Verlegung formstabil und erfordern bei der Verlegung eine spezielle Trittschalldämmung als Unterlage. Dafür entfallen bei der schwimmenden Verlegung Kosten für den speziellen Designbelags Kleber.

Als Handwerksprofis empfehlen wir Designbeläge zum Kleben. Ein  Designboden zum Kleben ist im Kostenvergleich nicht teuerer ist als die Klickvariante.  Das feste Verkleben ist die hochwertigere und aus sich des Handwerksprofis die professionellere Art der Verlegung.

Welche Designbeläge gibt es für Renovierungen?

Bei Renovierungsarbeiten können sowohl Designbeläge für die feste Verklebung als auch zum Klicken verwendet werden. Es gibt aber auch spezielle Designbeläge zum Klicken die bereits auf einer stärkeren Trägerplatte aus Holz aufgebracht sind.

Sie haben eine für Bodenbeläge allgemein übliche Aufbauhöhe von 12 mm. Solche Designböden sind daher bei Renovierungen sehr vorteilhaft.  Da die gleiche Aufbauhöhe zum ursprünglichen Bodenbelag ohne aufwendigen Höhenausgleich einfach wieder hergestellt werden kann.

Welche Dekore gibt es bei Designbelägen ?

Die Vielfalt an Designböden ist enorm. Es gibt eine unüberschaubare Anzahl an Herstellern, die Designbeläge in vielfältigen Holzoptiken, von sehr ruhigen Dekoren bis zu rustikalen oder sogar verwitterten angegrauten Optiken produzieren.

Designbeläge werden aber nicht nur in vielfältigen Holzoptiken, sondern auch in Metalloptik oder Naturstein Optik angeboten.

Wie findet man einen Designblag mit einem sehr schönen Holzdekor ?

Bei vielen Holzdekoren wirken die Oberflächen oft sehr echt – wie Holz -,  so dass gute Dekore von der Optik und der strukturierten Oberfläche kaum von echtem Holz weg zu kennen sind.

Es gibt jedoch unserer Meinung nach auf dem Markt auch viele Designböden die dem Naturprodukt – Holz oder Stein – optisch nur sehr schlecht nachempfundenen sind. Überwiegend genügen diese Designböden zudem unserem Anspruch an Qualität nicht.

Als Fachbetrieb für Parkett und Fussböden haben wir ein gut geschultes Auge für gute Qualität und natürliche Holzoptiken. Daher findet man in unserer Ausstellung ausschließlich eine vielfältige Auswahl von sehr naturgetreuen und optisch ansprechenden Musterdekoren, die von einem echtem Holzfussboden nur schwer zu unterscheiden sind und in einer überzeugenden Qualität hergestellt wurden.

Welche Vorteile hat ein Designboden Belag?

Designbeläge sind wie alle PVC Böden in erster Linie sehr pflegeleicht und robust. Sie sind vor allem aber auch vergleichsweise kostengünstig, haben eine geringe Aufbauhöhe und sind einfach zu verlegen. Desingböden sind warm, leise und schonen die Gelenke.

Es gibt wie bereits beschrieben eine große Dekor Vielfalt und die ansprechende Optik von Holz oder Stein schafft ein hochwertiges und behagliches Wohnambiente. Zudem sind Designbeläge wasserundurchlässig und fettbeständig, sowie säureresistent und gut für Feucht Räume geeignet.

  • pflegeleicht
  • robust
  • kostengünstig
  • geringe Aufbauhöhe
  • leicht zu verlegen
  • fusswarm, leise und gelenkschonend
  • schöne, hochwertige Optik
  • große Dekorauswahl
  • wasserundurchlässig
  • feuchtraumgeeignet

Wo werden Designböden gerne eingebaut ?

Da Designböden unempfindlich gegen Feuchtigkeit und sehr pflegeleicht sind, sind sie vor allem natürlich für Küchen und Bäder gut geeignet und sehr beliebt.

Wegen ihrer Robustheit finden Designbeläge häufig vor allem in Mietwohnungen ihre optimale Verwendung, aber auch in viel strapazierten Büroflächen und öffentlichen Einrichtungen, sowie in Kaufhäusern und Gaststätten sind sie wegen ihrer widerstandsfähigen Oberfläche eine optimale Wahl für viele Architekten und Eigentümer.

Was kostet ein Designbelag ?

Man erhält günstige Designbeläge bereits schon ab 30 € je Quadratmeter. Wenn man eine vernünftige Qualität wünscht, sollte man jedoch bereit sein, 40 -50 € pro qm auszugeben. Bei der schwimmenden Verlegung muss eine spezielle Trittschalldämmung für ca. 9 € pro qm als Unterlage eingebaut werden, dagegen muss beim Verkleben eines Designbelages ein spezieller Kleber für Designböden für ca. 5 € pro qm verwendet werden.

Am besten man lässt sich bezüglich der Kosten von vom Fachbetrieb beraten. Wir machen gerne ein interessantes Angebot.

Worauf sollte man beim Kauf eines Designbelages achten?

Beim Kauf eines Designbelages sollten Sie natürlich auf eine gute Qualität und ein optisch echt wirkendes Dekor achten. Gute Designbeläge zu günstigen Preisen bekommen Sie beim Fachbetrieb für Bödenbeläge.

Achten Sie beim Kauf zusätzlich auf zwei Zeichen:

Das CE-Zeichen. Es bestätigt, dass der Designbelag die Mindestanforderungen an Gesundheit und Sicherheit garantiert. Das zweite Zeichen ist das Ü – Zeichen. Hier erkennt der Kunde, dass der Designboden während der Produktion auf Schadstoffe und Emissionen hin geprüft wurde.

Wir bieten in unserer Musterausstellung hochwertige Designböden die diese Zeichen aufweisen. Hier findet man eine große Musterauswahl an guten Dekoren von hochwertigen Designbelägen und eine individuelle Beratung zu ihrem konkreten Vorhaben.

Was ist bei der festen Verklebung von Designböden zu beachten?

Handwerksprofis wie Parkett JAiST, empfehlen in jedem Fall die feste Verklebung, denn dies ist einfach die professionellere Verlegeart. Dabei muss man jedoch auf Verschiedenes achten, denn es kommt bei der festen Verklebung eines Designbelages auf einen möglichst glatten Untergrund an.

Aus diesem Grund werden die PVC Planken auf einen zuvor möglichst glatt gespachtelten Estrich fest verklebt. Das Verkleben der einzelnen Planken selbst stellt meist auch für den geschickten Heimwerker kein Problem dar. Es ist jedoch darauf zu achten, dass ein spezieller Kleber für Designböden verwendet wird.

Dazu muss man noch wissen, dass der PVC Bodenbelag auf Temperaturunterschiede reagiert, weil es ein Thermoplast ist. Somit zieht sich ein Designbelag bei Kälte zusammen und dehnt sich bei Wärme wieder aus.

Ein Designbelag sollte daher nicht in einem warmen Raum verlegt werden, nachdem er kurz zuvor aus einer kalten Umgebung kommt, ansonsten kann es nach dem Verkleben zu Verformungen des Designbelags kommen.

Haben Ihnen unsere Infos zu Designböden gefallen? Dann teilen Sie den Beitrag gerne ! Haben Sie weitere Fragen zu Designböden oder möchten sich individuell beraten lassen, dann nehmen Sie gerne hier Kontakt mit uns auf !

10 Kommentare
  1. Anna sagte:

    Ich finde es gut, dass es feuchtraumgeeignete Designböden gibt. Wir überlegen, welcher Boden für unsere Werkstatt geeignet ist. Wir schwanken zwischen Epoxid Industrieboden, Designboden und Linoleum. Wir arbeiten auch mit Wasser, aber sind kein Schwimmbad.

    Antworten
  2. Katherine Fischer sagte:

    Das sind sehr hilfreiche Infos! Das ist gut zu wissen, dass Designboden pflegeleicht und kostengünstig sind. Den Artikel werde ich auf jeden Fall an meine Freundin weiterleiten. Sie wird das sicherlich auch sehr interessant finden, da sie einen neuen Boden legen lassen möchte.

    Antworten
  3. Joachim Hussing sagte:

    Ich wusste nicht, dass Designbodenbeläge eine Art Vinylböden sind. Der Boden meiner Küche ist ruiniert, und ich würde gerne einen neuen Bodenbelag bekommen. Ich werde meine Optionen für einen Vinylboden für meine Küche prüfen.

    Antworten
  4. Hanna Adams sagte:

    Vielen Dank für den Beitrag zum Designbelag. Meine Schwester möchte auf ihren Estrich einen neuen Boden verlegen, der besonders widerstandsfähig ist. Gut zu wissen, dass es Designbeläge gibt, die entweder durch Kleben oder Klicken verlegt werden.

    Antworten
  5. Adam Golightly sagte:

    Meine Frau hat mich gebeten, mehr Informationen über das Thema Bodenbelagsberatung einzuholen. Ich habe jetzt diesen Blog-Eintrag gefunden und finde ihn großartig! Ich finde es immer toll, mich über neue Dinge zu informieren und mich weiterzubilden.

    Antworten
  6. Hans Grubmüller sagte:

    Ich habe diesen Begriff vom Designbelag gehört, aber Vinylboden ist mir schon vertraut. Ein Vinylboden würde mir sehr gefallen, glaube ich. Besonders in der Küche sind Kunststoffbeläge sehr gut geeignet meiner Meinung nach.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.